Feeds:
Beiträge
Kommentare

Wie das geht, erfährt man hier.

Ich hab für den Ballenstedt Blog mal etwas mit HTML5 rumgespielt. Herausgekommen ist ein interaktiver Stadtplan, der den Standort des Nutzers ermittelt und ihm aufzeigt in welche Richtung er gehen muss um ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Muss sagen, die Idee an sich das Ganze in HTML5 zu realisieren ist garnich mal schlecht, da man sonst ja für jedes Handy eine extra App schreiben müsste. Wenn nun alle Geräte den HTML5-Standard umsetzen werden/würden (der Standard ist ja noch nicht durch), wäre das toll.

Ich verkaufe jetzt Fehlermeldungen. Davon hab ich genug. Konkret geht es darum, dass angezeigt wird, „cutil32D.dll wurde nicht gefunden“, wenn man das kompilierte Projekt starten möchte.

Die Fehlerbehebung in diesem Fall erfolgt damit, dass man unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> System -> Umgebungsvariablen bei den Systemvariablen nach „PATH“ schaut- und dort die Pfade

C:\NVIDIA\SDK\C\bin\win32\Release\

und

C:\NVIDIA\SDK\C\bin\win32\Debug\

noch nachträgt.

 

Aller Anfang ist schwer sagt man ja, oder? Nunja, in meinem CUDA SDK ist ja ein Template enthalten, was man als Vorlage für eigene CUDA-Programme nutzen kann. Bei mir liegt das Template in

C:\NVIDIA\SDK\C\src\template

Ich habe dort die template_vc90.vcproj Datei mit Visual Studio 2008 geöffnet und mal kompiliert. Klappte wunderbar. Nun wollte ich das CUDA Template als Vorlage kopieren und dran rumbasteln um CUDA zu verstehen. Was macht man in dem Fall? Genau, man kopiert also den gesamten Ordner

C:\NVIDIA\SDK\C\src\template

nach

C:\Dokumente und Einstellungen\MaxData-PC\Eigene Dateien\Visual Studio 2008\Projects

und benennt den Ordner „template“ um in HelloCuda oder sowas in der Richtung. Ok, nun denkt man bestimmt, ich kompilier das testweise nochmal durch und gut. Aber: !!!no!!!!

Welcome Baby zu deiner ersten Fehlermeldung sag ich da nur. I love it. Nicht. Nunja mir wurde gleich zu Anfang folgender Fehler an den Screen geschmissen:

1>LINK : fatal error LNK1181: Eingabedatei „cutil32D.lib“ kann nicht geöffnet werden.

Dabei hatte ich die korrekten Pfade eingegeben, aber leider waren die nun doppelt drin nebst anderen Pfaden, die ich aber nicht gesetzt hatte. Ich liebe es ja nicht loslegen zu können weil irgendwas nicht funzt! Das ist so, als ob du einem Koch sagst: „Koch ma“ aber ihm vorher die Küche abreißt… Nunja der Fehler war dann doch noch gefunden, es lag an relativ gesetzten Pfaden, siehe Befehlszeile:

/OUT:“../../bin/win32/Debug/template.exe“ /INCREMENTAL:NO /NOLOGO /LIBPATH:“C:\NVIDIA\Toolkit\v3.2\/lib/Win32″ /LIBPATH:“../../common/lib“ /MANIFEST /MANIFESTFILE:“Debug\template.exe.intermediate.manifest“ /MANIFESTUAC:“level=’asInvoker‘ uiAccess=’false'“ /DEBUG /PDB:“Debug/template.pdb“ /SUBSYSTEM:CONSOLE /OPT:NOICF /DYNAMICBASE:NO /MACHINE:X86 /ERRORREPORT:PROMPT cudart.lib cutil32D.lib  kernel32.lib user32.lib gdi32.lib winspool.lib comdlg32.lib advapi32.lib shell32.lib ole32.lib oleaut32.lib uuid.lib odbc32.lib odbccp32.lib

Also änderte ich den Eintrag und gab den Pfad zu meinem SDK an, siehe Screenshot.

 

 

 

Ich habs jetzt endlich geschafft CUDA einzurichten, behilflich war mir vor allem diese Anleitung. Zuerst hatte ich mir Visual C++ 2010 Express runtergeladen, damit lief es aber nicht. Dann habe ich mir die 90 Tage Testversion von Visual Studio 2008 geholt und damit hats dann geklappt.

  1. NVIDIA Treiber für meine GTX 460 installieren
  2. Visual Studio 2008 installieren
  3. CUDA SDK installieren
  4. CUDA Toolkit installieren
  5. Windowsupdate ausführen
  6. Schritt 2 dieser Anleitung ausführen (Schritt 1 war bei mir anders)
  7. Alle .rules-Dateien von C:\NVIDIA\Toolkit\v3.2\extras\visual_studio_integration\rules nach C:\NVIDIA\VisualStudio2008\VC\VCProjectDefaults kopieren
  8. Erste Test mit Visual C++ 2008 durch Aufrufen von C:\NVIDIA\SDK\C\src\deviceQuery\deviceQuery_vc90.sln

Simfy ist ein 2010 in Deutschland gestarteter Musikstreaming-Dienst, mit einem Repartoire von über 8 Millionen Songs. Die Desktop-Applikation des Players für PC, Linux und Mac ist nun für jeden kostenlos erhältlich.

Als ich zum ersten Mal von simfy bei Basicthinking erfahren habe, dachte ich mir, ich bin im falschen Land aufgewacht. Soll es tatsächlich einen legalen Service im Internet geben, der mir mein Wunschlied zum Wunschzeitpunkt abspielt, ohne dass für mich dabei irgendwelche Kosten entstehen?  Das kann nicht sein ;) oder etwa doch?

Weiterlesen »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: